Der heutige 17. September ist ein historisches Datum. Was lange umbetet und geplant wurde, startete heute morgen mit einem symbolischen Spatenstich zum Bau des neuen Gemeindehauses.

Nach einer lebensnahen Predigt von Direktor Klaus Schmidt (EGfD Radevormwald) zu Zachäus im Rahmen eines festlichen Gottesdienst, ging es raus auf die Wiese.

Unter Beteiligung der Verbandsleitung, der örtlichen Gemeindeleitung, Mitgliedern des Bauausschusses, der Stadtbürgermeisterin Sabine Willwacher, dem CVJM Vorstand, den Bläsern des CVJM Langenbach und vielen Gästen wurde die Bauphase offiziell gestartet.

In den nächsten Monaten entsteht auf der Rasenfläche hinter dem Altbau in der Marienberger Str. 6 ein neues, den heutigen und zukünftigen Erfordernissen gerechtes und barrierefreies Gemeindehaus mit Gruppenräumen und einem Cafè. Klaus Schmidt betonte in seiner Predigt den Zweck eines solchen Gebäudes: Ein Ort der Begegnung mit Menschen, damit sie Jesus kennenlernen können.

Die Fertigstellung und Einweihung ist für den Frühsommer 2018 geplant und reiht sich ein in ein buntes Jahresfestprogramm anlässlich des 125-jährigen Bestehens des CVJM Langenbach.