Wer kennt es nicht vom Abnehmen. Erst macht man sich knallharte Regeln und dann haut man sich selbst übers Ohr und wird nachlässig.

Geistlich funktioniert das auch – leider schon sehr lange.

Johannes schreibt in seinem ersten Brief an Christen die auf drei Ebenen sich einen in die Tasche lügen.

Es ist die Heuchelei.

Es ist die Vorstellung nicht mehr zu sündigen, wenn man Christ geworden ist oder die These, dass Sünde überhaupt nicht existiert.

Johannes legt den Finger in die Wunde. Er gibt aber auch entscheidende Hinweise, wie dieser geistliche Selbstbetrug überwunden werden kann.

Predigt: Markus Haas

Predigttext: 1. Joh 1,5-10

Moderation: Steffen

Musik: Petra, Tatjana, Birgit, Niklas

Technik: Rüdiger, Ben, Daniel